zurück   Home | über mich | Galerie | Blog | Tipps & Tricks | in Arbeit | Kit preview | Neuheiten | Ausstellungen | Auftragsmodellbau | Links | Impressum | Gästebuch

 

 

 

Ich möchte euch diesmal einen Figurenbausatz vorstellen. Es ist die Premium-Ausführung des schon etwas älteren Bausatzes 6095 von Dragon. Dragon bietet diesen Bausatz jetzt unter der Nr. 6307 mit einer erheblich verbesserten Ausrüstung an, für den man aber nicht sehr viel mehr bezahlen muss. Der Spritzrahmen mit den Figurenteilen wurde aus dem alten Bausatz übernommen. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass dieser schlecht ist. Die Qualität der Figuren von Dragon ist schon immer eine Klasse für sich. Ich möchte sogar behaupten, die Figuren von Dragon sind die besten Spritzguss-Plastikfiguren auf dem Markt.

Die vier Figuren die man in mit dem Bausatz zusammenbauen kann, sollen Angehörige der 3. SS Panzerdivision "Totenkopf" bei den Kämpfen im Zuge der Operation "Konrad" um Budapest im Januar 1945 darstellen. Das muss jedoch keine zwingende Vorgabe sein, da man die Figuren anhand der getragenen Uniformen, auch jeder anderen Waffen-SS Einheit im Winter 44/45 zuordnen kann. Die Zusammengewürfelten verschiedenen Uniformen der Figuren ist für mich als interessierten Uniformfan das Highlight des Bausatzes.

  • Der erste Soldat (A) in gebückter Haltung, trägt über der Uniform, bestehend aus Jacke und Keilhose eine Schaffelljacke ohne Kragen und einen Stahlhelm mit Tarnüberzug im Eichenlaubmuster in der Herbstseite. Der untere Abschluss sind braune Bergschuhe, auf die graue Wollsocken herabgerollt sind. Bewaffnet ist er mit einer MP40 mit zwei dazugehörigen  Magazintaschen.

  • Der zweite Soldat (B), bewaffnet mit Panzerfaust und umgehängter MP40 trägt über der Uniform, bestehend Uniformjacke, Stiefelhose und Schaftstiefeln einen hellen Schaffellmantel mit hochgeklappten Wollkragen. Dazu graue Wollhandschuhe und eine Wintermütze mit Klappen aus Kaninchenfell. Im Koppel stecken Handgranaten und die Magazintaschen.

  • Der dritte Soldat (C) ein SS-Hauptscharführer, bewaffnet mit StGw44 und Stielhandgranaten trägt eine Feldbluse 43, eine Drillichhose im "Erbsentarnmuster" und Marschstiefel. Die Ausrüstung besteht aus Koppeltragegestell, Magazintaschen, Brotbeutel und Feldflasche. Eine Pelzmütze aus mit Kaninchenfell bezogenem feldgrauen Stoff ist die Kopfbedeckung des Soldaten.

  • Der dritte Soldat (D), bewaffnet mit Karabiner 98, Panzerfaust, und verschiedenen Handgranaten, trägt eine feldgraue Unformhose, eine Wintertarnwendejacke mit Kapuze in Eichenlaubtarnung Herbst, darunter einen Schal, graue Wollhandschuhe, einen dunklen Stahlhelm 42 und Bergschuhe mit Segeltuchgamaschen. Die Ausrüstung hängt komplett am Koppel und besteht aus Magazintaschen, Brotbeutel und Feldflasche.

 

 

Cover der Verpackung Bauplan und Bemalungsschema Teile der Figuren und Ausrüstung Zusätzliche Ausrüstung

Zusätzliche Ausrüstung

Zusätzliche Waffen

Kisten, Stahlhelme, PE und Decals

 

Die Haltung der Soldaten ist reell dargestellt. So bietet es sich an, diese Figuren als Patrouille auf einem Diorama oder einer Vignette zu platzieren. Auch der Faltenwurf der Uniformen und die angegossenen Teile der Ausrüstung sind sehr realistisch ausgeführt. Nach dem Abtrennen der Teile vom Spritzrahmen muss man die Angüsse und die obligatorischen Mittelgrate der Spritzformen verschleifen. Die Passgenauigkeit der einzelnen Teile ist sehr gut. Spalten beim Zusammenkleben, die man später mit Spachtel füllen müsste sind nicht zu sehen. Die Köpfe sind gratfrei und recht gut modelliert, so dass man diese nicht unbedingt durch Resinköpfe ersetzen muss. Wer natürlich verschiedene Gesichtsausdrücke haben will, kann auf entsprechende Köpfe aus dem Sortiment von Hornet zurückgreifen.

Das absolute Highlight des Bausatzes sind natürlich die zusätzlichen Spritzrahmen mit unzähligen Ausrüstungsgegenständen, wie Brotbeutel, Stahlhelme, Gasmaskenbehälter, Feldflachen, Feldspaten, Kochgeschirre, Magazintaschen und Waffen sowie einer Kiste für Panzerfäuste. Diese Ausrüstung entstammen den neuen "Gen2" Figurenbausätzen von Dragon und übertreffen in Detaillierung sogar Resin-Qualität. Da man von diesen Sachen nur sehr wenig für die Figuren des Bausatzes benötigt, hat man reichlich Material für die Grabbelkiste, die für andere Bausätze oder für eigene Bauten oder Umbauten verwendet werden können. Die Trageriemen für die Waffen liegen als Fotoätzteile bei. Das ist natürlich von sehr großem Vorteil, da man damit auf eigene Kreationen aus Papier oder Isolierband verzichten kann. Die beiliegenden Decals für die Panzerfäuste und die dazugehörige Kiste stammen von Cartograph und haben sehr gute Qualität. Der Bauplan ist ein beiliegendes Blatt, farblich illustriert vom Dragon Grafiker Ronald Volstad und ist verständlich aufgebaut. Die Farbangaben sind natürlich wie immer sehr einfach. Man sollte sich für eine genauere Bemalung passende Literatur oder Informationen aus dem Internet besorgen.

Fazit: Für meine Begriffe ein Top-Bausatz, der die reichlich 10 Euro auf alle Fälle wert ist.

 

2007 © www.panzerscale.com     Druckversion  Galerieansicht

[Counter]

mal gelesen