zurück   Home | über mich | Galerie | Blog | Tipps & Tricks | in Arbeit | Kit preview | Neuheiten | Ausstellungen | Auftragsmodellbau | Links | Impressum | Gästebuch

 

 

 

Für die Kriegslokomotive BR-52 von Trumpeter im Maßstab 1:35 gibt es eine große Anzahl von Ätzteilen, der verschiedensten Hersteller. Diese Ätzteile sind zum Teil für bestimmte Baugruppen der Lokomotive gedacht, oder auch als Komplettsets für viel Geld zu haben. Das Superset von LionrRoar (LAS35001) aus China beinhaltet Ätzplatinen für alle Baugruppen der Lok und ist um einiges preiswerter als die verschieden Einzelsets zusammen. Es gibt zwar noch ein Superätzteilset von der Firma Voyager, jedoch kostet dieses mehr als das doppelte, wie das hier vorgestellte Set von LionRoar, bei nahezu gleicher Ausstattung. Wer also vorhat seine Kriegslokomotive richtig gut zu detaillieren, ist mit diesem Set bestens bedient.

 

Cover der Verpackung Bauplan in der Übersicht übersichtlicher Bauplan mit 10 Seiten Teil A Teil B Teil C Teil D

Der Karton von LionRoar ist randvoll gefüllt mit 16 sehr sauber geprägten Ätzplatinen, Messingdraht, Armaturen-Dia, Plastiksheet und Resinteilen für die Bremsen. Die Platinen sind sicher in Folie mit Zwischenkarton verpackt, so das sie nicht verbiegen können. Alles Zusammen ist nochmals mit Schaumstoff umwickelt. Die Ätzplatinen haben verschiedene Blechstärken, je nachdem was sie später darstellen sollen und wo sie angebaut werden. Die Detaillierung ist sehr gut, sogar die Holzmaserung an verschiedenen Teilen ist geprägt. Da die Komplette Lokführerkabine aus Metall besteht, ist es möglich sehr schöne Gebrauchsspuren, Dellen und Beschussschäden darzustellen.  Der Bauplan ist in zeichnerischer Form gestaltet und umfasst 10 Seiten und die Gesamtübersicht. Beschrieben wird die Montage der einzelnen Ätzteile in vielen verschiedenen Bauabschnitten, die eigentlich recht übersichtlich sind. Nachteilig ist aber, dass bei den meisten Bauabschnitten Teile von vielen verschiedenen Platinen verbaut werden müssen. Die Sucherei ist damit wieder sehr zeitintensiv und man muss höllisch aufpassen, dass man die richtigen Teile an die richtige Position klebt oder lötet. Ich hätte mir im Bauplan mehr Zeichnungen gewünscht, die die Teile an der fertigen Lok zeigen, um eine bessere Übersicht zu haben.

Im Groben sind folgende Teile auf folgende Platinen verteilt:

  • Platine A - Trittflächen

  • Platine B - Trittflächenkanten und Windleitbleche

  • Platine C - Viele Kleinteile und Teile für Kabine

  • Platine D - Kabinendach

  • Platine E - Teile für Rahmen und Tender

  • Platine F - Teile für Rahmen und Tender

  • Platine G - untere Rahmenteile

  • Platine H - Bremsrahmen

  • Platine I - Leitern

  • Platine J - Tenderkleinteile, Kabinendach

  • Platine K - Rahmen, Bremsanlage

  • Platine L - Kabinenhinterteil, Rahmen

  • Platine M - Außenteile, Bremsanlage

  • Platine N - Kabinenvorderteil, Türen

  • Platine O - Rahmen, Muttern, Nieten

  • Platine P - Kabine

Teil E Teil F Teil G Teil H Teil I Teil J Teil K

Teil L Teil M Teil N Teil O Teil P Armaturen als Dia Messingdraht, Sheet und Resinteile für die Bremsen

Fazit: Das Set ist auf alle Fälle empfehlenswert für Modellbauer, die sich mit Ätzteilen auskennen. Anfängern würde ich nicht zum Kauf raten, da man durch die Fülle schnell die Lust verlieren kann und man schon etwas Erfahrung mitbringen muss. Ohne ein passendes längeres Hold & Fold Tool, sind die meisten Ätzplatinen des Sets nicht zu verarbeiten. Das sollte man beim Kauf ebenfalls bedenken! Ich habe für das Set in Hongkong ca. 45 Euro bezahlt. In Deutschland kostet es zwischen 60 und 80 Euro. Dafür bekommt der Detaillierungsfreak aber auch etwas an Qualität geboten, was den Preis auf alle Fälle rechtfertigt.

 

2007 © www.panzerscale.com     Druckversion  Galerieansicht

[Counter]

mal gelesen